Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü Hessentag

Int. Festhallen Reitturnier Frankfurt

Partner

Einzigartig - der Hessentag

Nicht viele regionale Reiter genießen bei einem internationalen Turnier den Luxus, dass ein sportlicher Tag nur für sie reserviert ist. Beim Internationalen Festhallen Reitturnier ist dem aber so! Der Auftakt des Top-Ereignisses steht ganz im Zeichen des Bundeslandes Hessen. Während des „Hessentags“ haben Reiter aus der Region die Möglichkeit, sich vor heimischem Publikum zu präsentieren und ihr Können bei regionalen Spring- und Dressurprüfungen darzubieten. Unter Federführung des 75.000 Mitglieder starken Pferdesportverbandes präsentieren sich Hessens Talente in der Frankfurter Festhalle und schnuppern internationale Turnierluft. In Frankfurts Festhalle bekommen die Reiterinnen und Reiter des gastgebenden Bundeslandes ihre eigene Bühne!

Das Programm des Hessentages beim Internationalen Festhallen Reitturnier Frankfurt ist prall gefüllt: Es reicht vom Reiterwettbewerb – dem Linsenhoff- Förderpreis – bis zum Indoor-Championat der hessischen Springreiter. Insgesamt sind es neun Wettbewerbe, die zum Auftakt des Festhallen Reitturniers pure hessische Pferdesportleidenschaft zutage fördern. So gibt es zum Beispiel auch eine Sonderehrung für das beste Schulpferdeprogramm – schließlich finden Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene in der Regel ganz klassisch über die Reitschule den Weg in den Pferdesport und da kommt es ganz entscheidend auf die vierbeinigen Lehrer an.

Dressur pur, das ist ein Thema auch im nationalen Grand Prix, vor allem aber in der Mannschafts-Dressur-Kür Kl. A. Die Ergebnisse ausgefeilter Choreographie und sorgsamer Übung werden im Dressurviereck gezeigt. Und was den Dressurreitern Recht ist, ist den Springreitern billig – sie setzten mit der Team-Springprüfung einen eigenen Akzent beim Hessentag. Mit dem Reiterwettbewerb ist der Beginn der Nachwuchsförderung markiert und das setzt sich fort mit dem kombinierten Wettbewerb Springen und Dressur in der Klasse E – ein verheißungsvoller Ausblick auf die möglichen Championatskandidaten von übermorgen.

Mit dem „Hessentag“ ist es gelungen die Präsenz und die Rolle der regionalen Reiterinnen und Reiter beim Internationalen Festhallen Reitturnier zu stärken.

Int. Festhallen Reitturnier Frankfurt