Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

Int. Festhallen Reitturnier Frankfurt

Partner

News

Internationales Festhallen Reitturnier Frankfurt - Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

18.10.2016

(Frankfurt) Vom 15. - 18. Dezember 2016 ist die Frankfurter Festhalle der In-Treffpunkt der Pferdewelt: Dann bitten Paul Schockemöhle und Ann Kathrin Linsenhoff zum CSI/ CDI Frankfurt, dem letzten großen und internationalen Hallenreitturnier des Jahres 2016 in Deutschland. Die Vorbereitungen für das Pferdesportereignis laufen bereits auf Hochtouren.

Frankfurt darf sich auf das Louisdor-Preis-Finale freuen

06.10.2016

(Frankfurt) Das Internationale Festhallen Reitturnier in Frankfurt vom 15. - 18. Dezember ist Standort für das Finale zweier in ihrer Bedeutung herausragender Serien. Der Nürnberger Burg-Pokal erlebt hier genauso den jährlichen Höhepunkt wie der Louisdor-Preis der Liselott-Schindling Stiftung. Im Mittelpunkt: Junge Dressurpferde, die „das Zeug für den großen Sport“ haben: Bewegungsqualität, Eleganz, perfekte Ausbildung und Charme. Frankfurt ist jedoch auch Treffpunkt für Partner des Pferdesports. Das Internationale Festhallen Reitturnier Frankfurt gewann jetzt einen neuen Partner aus der arabischen Welt hinzu: Die Al Shira`aa International Horse Show-Abu Dhabi.

Faustdicke Überraschung: Jörne Sprehe gewinnt Großen Preis der Deutschen Vermögensberatungs AG in Frankfurt

20.12.2015

(Frankfurt) Die 32-jährige Jörne Sprehe aus Fürth hat mit dem Sieg im Großen Preis der Deutschen Vermögensberatungs AG in der Frankfurter Festhalle einen echten Coup gelandet. Mit der neun Jahre alten Stute Luna gewann die Amazone dank einer 40,43 Sekunden schnellen Runde im Stechen der mit 70.000 Euro dotierten Weltranglistenprüfung. „Das ist alles andere als ein Zufall“, unterstrich Veranstalter Paul Schockemöhle, „Wer mir zutraut, das ich was von Pferden und Reiten verstehe, der kann mir glauben, dass das bei Jörne Sprehe einfach sehr gutes Reiten war. Dieses Stechen mußte schnell geritten werden und das hat sie genau richtig gemacht, sie hatte alles unter Kontrolle.“

Tanzen für die Zuschauer - Emilio und El Santo NRW

20.12.2015

(Frankfurt) Um Punkt 14.30 Uhr begann am Sonntag für Isabell Werth (Rheinberg) Teil I der Weihnachtspause. Da hatte die erfolgreichste deutsche Dressurreiterin alles „fertig“ - das Finale des Louisdor-Preises mit Emilio gewonnen und danach mit El Santo NRW die Ceecoach Grand Prix Kür powered by peiker. Mit dem Finalsieg in einer der beiden bedeutenden Nachwuchspferdeserien machte der neun Jahre alte Westfalen-Wallach Emilio seiner Reiterin und der Besitzerin Madeleine Winter-Schulze ein richtig schönes Weihnachtsgeschenk.

Belgische Titelverteidigung - Frankfurter „Heimsieg“

19.12.2015

(Frankfurt) Dorothee Schneider war „platt“ - Gregory Wathelet einfach sehr zufrieden. Die eine hatte gerade das Finale des Nürnberger Burg-Pokals gewonnen, der andere den Helaba Champions Cup, das Weltranglistenspringen beim Internationalen Frankfurter Festhallen Reitturnier. Dressur und Springen auf allerfeinstem Niveau bescherte der Veranstaltung am dritten Turniertag volle Ränge und exzellente Stimmung.

Dorothee Schneider und Santiago gewinnen den NÜRNBERGER BURG-POKAL 2015

19.12.2015

Frankfurt.  Da hielt es das Frankfurter Publikum nicht mehr auf den Plätzen: Dorothee Schneider und ihr 8jähriger Nachwuchscrack Santiago gewannen mit 78,927 Prozent überlegen den NÜRNBERGER BURG-POKAL 2015. Der über Stedinger x Dacaprio gezogene 8jährige Hannoveraner Wallach zeigte eine Weltklasseleistung. Egal ob Schritt, Trab oder Galopp – jede Bewegung des Youngster war ein Erlebnis. Bereits am Freitag hatte das Paar souverän die Einlaufprüfung gewonnen.

Dressurnachwuchs begeistert in Frankfurt

18.12.2015

(Frankfurt) Die Bundestrainerin sah, was alle Besucher in der Frankfurter Festhalle erblicken konnten: Der vierbeinige Dressurnachwuchs läßt keine Wünsche offen. Die Einlaufprüfungen zu den Finals des Nürnberger Burg-Pokals und des Louisdor-Preises offenbarten große Qualität mit tollen Pferden, die zu den schönsten Hoffnungen berechtigen. Dorothee Schneider aus Framersheim strahlte morgens als Erste - mit Santiago gewann die Olympiasilbermedaillen-Gewinnerin mit dem Team diesen ersten Test in der Frankfurter Festhalle.

Int. Festhallen Reitturnier Frankfurt