Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

Int. Festhallen Reitturnier Frankfurt

Partner

News

Internationales Festhallen Reitturnier Frankfurt - der krönende Jahresabschluss

18.10.2017

(Frankfurt) Spring- und Dressursport pur, kurz vor Weihnachten in einer festlich dekorierten Halle, Finals in zwei Spitzenserien des Dressursports, Bummeln und genießen in Ausstellung und Gastronomie, Treffen mit Freunden, neue Kontakte, Spannung, Emotion, Erlebnis - all das birgt das Internationale Festhallen Reitturnier Frankfurt vom 14. - 17. Dezember. Menschen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Herkunft treffen in der Festhalle aufeinander und das gemeinsame Bindeglied ist das Pferd und zwar vom ersten bis zum letzten Tag.

 

Countdown angelaufen - Internationales Festhallen Reitturnier Frankfurt

11.10.2017

(Frankfurt) Nur noch zwei Monate, dann geht es los: Vom 14. - 17. Dezember ist Turnierzeit in der Frankfurter Festhalle. Dann wird es lila, golden, festlich, weihnachtlich und sportlich. Vier Tage Spring- und Dressursport pur, eine riesengroße Ausstellung und die große Weihnachtsbaumaktion -  all das macht das Internationale Festhallen Reitturnier zu einem echten Höhepunkt für Pferdefans am Jahresende.

Frankfurt freut sich auf Dressur-Finals

12.09.2017

(Frankfurt) Das Internationale Frankfurter Festhallen Reitturnier vom 14. - 17. Dezember ist der Standort für die Finals zweier großer deutscher Dressurserien, die wie keine andere Idee prägend und wegweisend für die Zukunft des Dressursports sind. Der Nürnberger Burg-Pokal für sieben bis neun Jahre alte Pferde wird sein 26. Finale in der Frankfurter Festhalle erleben, der Louisdor-Preis für acht bis zehn Jahre alte Pferde zelebriert sein zehntes Finale. Beide Serien sind echte “Karriereleitern” für künftige Stars im Dressurviereck.

Internationales Festhallen Reitturnier Frankfurt - Kult comes back

31.08.2017

(Frankfurt) Mit den Finals in den zwei Top-Dressurserien Deutschlands, mit internationalem Springsport und internationaler Dressur, sowie dem Großen Show-Wettbewerb der hessischen Reitvereine zeigt Frankfurt vom 14. - 17. Dezember „Flagge“. Dann sorgt das Internationale Festhallen Reitturnier Frankfurt für den krönenden Jahresabschluss im Reitsport in Deutschland. Gäste aus über 20 Nationen, eine festlich-fröhliche Athmosphäre und die große Ausstellung schaffen eine sportlich motivierte Vorweihnacht in der schönen „Gudd Stubb“.

Internationales Festhallen Reitturnier Frankfurt - Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

18.10.2016

(Frankfurt) Vom 15. - 18. Dezember 2016 ist die Frankfurter Festhalle der In-Treffpunkt der Pferdewelt: Dann bitten Paul Schockemöhle und Ann Kathrin Linsenhoff zum CSI/ CDI Frankfurt, dem letzten großen und internationalen Hallenreitturnier des Jahres 2016 in Deutschland. Die Vorbereitungen für das Pferdesportereignis laufen bereits auf Hochtouren.

Frankfurt darf sich auf das Louisdor-Preis-Finale freuen

06.10.2016

(Frankfurt) Das Internationale Festhallen Reitturnier in Frankfurt vom 15. - 18. Dezember ist Standort für das Finale zweier in ihrer Bedeutung herausragender Serien. Der Nürnberger Burg-Pokal erlebt hier genauso den jährlichen Höhepunkt wie der Louisdor-Preis der Liselott-Schindling Stiftung. Im Mittelpunkt: Junge Dressurpferde, die „das Zeug für den großen Sport“ haben: Bewegungsqualität, Eleganz, perfekte Ausbildung und Charme. Frankfurt ist jedoch auch Treffpunkt für Partner des Pferdesports. Das Internationale Festhallen Reitturnier Frankfurt gewann jetzt einen neuen Partner aus der arabischen Welt hinzu: Die Al Shira`aa International Horse Show-Abu Dhabi.

Faustdicke Überraschung: Jörne Sprehe gewinnt Großen Preis der Deutschen Vermögensberatungs AG in Frankfurt

20.12.2015

(Frankfurt) Die 32-jährige Jörne Sprehe aus Fürth hat mit dem Sieg im Großen Preis der Deutschen Vermögensberatungs AG in der Frankfurter Festhalle einen echten Coup gelandet. Mit der neun Jahre alten Stute Luna gewann die Amazone dank einer 40,43 Sekunden schnellen Runde im Stechen der mit 70.000 Euro dotierten Weltranglistenprüfung. „Das ist alles andere als ein Zufall“, unterstrich Veranstalter Paul Schockemöhle, „Wer mir zutraut, das ich was von Pferden und Reiten verstehe, der kann mir glauben, dass das bei Jörne Sprehe einfach sehr gutes Reiten war. Dieses Stechen mußte schnell geritten werden und das hat sie genau richtig gemacht, sie hatte alles unter Kontrolle.“

Int. Festhallen Reitturnier Frankfurt